Beispiel: BOSCH Prozessvorschrift - XPS Analyse von Bauteiloberflächen

Gemäß BOSCH Prozessvorschrift "Vorbehandlung hochfester Teile vor Wärmebehandlung " *) , ist Phosphor auf Bauteilen vor einer Wärmebehandlung nicht zulässig.

Zur Vermeidung von Phosphorversprödung bei hochfesten Bauteilen darf sich vor einer Wärmebehandlung (Einfahrt in den Ofen) nur Phosphor unterhalb der Nachweisgrenze auf der Oberfläche befinden. Als Grenzwert gilt dabei die Nachweisgrenze für Phosphor auf der Oberfläche für das Analyseverfahren XPS (Photoelektronenspektroskopie).

Für das Erbringen des Nachweises mittels XPS, steht Ihnen nanoAnalytics als kompetenter Partner gerne zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns an.


*) BOSCH Prozessvorschrift 0 446 Y03 029 "Vorbehandlung hochfester Teile vor Wärmebehandlung / Pre-Treatment of high-strength parts before heat treatment".

Zurück