Einsatzmöglichkeiten der EDX Analyse

Die Röntgenmikrobereichsanalyse, kurz EDX Analyse kann bei zahlreichen Fragestellungen eingesetzt werden. So wird sie in erster Linie dazu genutzt, Materialanalysen von Oberflächen durchzuführen. Dabei können beispielsweise fehlstellen, Alterungen, Korrosionen, haftungsprobleme oder Oxidationen untersucht werden.

Ein praktisches Anwendungsbeispiel der EDX Analyse ist zum Beispiel die Bestimmung des Abriebs von Titanimplantaten. Titan wird aufgrund seiner guten Verträglichkeit häufig für Implantate genutzt.

Die EDX Analyse in Kombination mit einem Rasterelektronenmikroskop (kurz auch REM EDX) hilft beispielsweise, im Knochen eingelagerte Titanpartikel nachzuweisen. Ein weiterer Einsatzbereich der EDX Analyse sind beispielsweise die Oberflächen- bzw. Materialanalysen von Dentalimplantaten. Hierbei wir mit einem Rasterelektronenmikroskop die Morphologie bis in den Nanometerbereich bestimmt. Mit Hilfe der Photoelektronenspektroskopie (kurz XPS Analyse) kann zudem die Chemie der Oberflächen untersucht werden.

Sie interessieren sich für die Leistungen von nanoAnalytics oder haben Fragen zu unseren Aufgabengebieten? Melden Sie sich gerne per Telefon 0251-53406300 oder per E-Mail an , um einen Termin zu vereinbaren.