Zusammensetzungen mit Materialanalysen bestimmen

Das Team von nanoanalytics besteht aus zahlreichen Spezialisten, die die Zusammensetzung eines Materials oder einer Schicht mit Hilfe von speziellen Materialanalysen bestimmen können.

Bei der Auswahl der passenden Analysetechniken ist es vor allem von Bedeutung, welche Informationen vorab schon verfügbar sind. Soll es sich bei den Materialanalysen um Volumen-, Schicht- oder Oberflächenanalysen handeln? Und welche Informationen werden benötigt – geht es beispielsweise darum, Haupt- oder Spurenelemente zu bestimmen oder chemische Verbindungen aufzudecken?

Bei den Materialanalysen von Oberflächen wird vor allem die Photoelektronenspektroskopie bzw. XPS Analyse oder die Sekundärionenflugzeitmassenspektrometrie TOF SIMS eingesetzt. Bei Dünnschichtanalysen wird hingegen häufiger mit einem Rasterelektronenmikroskop, der Röngenmikrobereichsanalytik (EDX) oder der IR Spektroskopie gearbeitet, da dort oft eine andere Informationstiefe benötigt wird.

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch unter 0251-53406300 oder mit einer E-Mail an beratend zur Seite, um das passende Verfahren der Materialanalysen für Ihre Anforderungen auszuwählen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!